Krypto Trading – So geht’s

Spread the love

kryptowährungenLaut einer Umfrage, die von Staatsmann durchgeführt wurde. com, eines der größten Statistikportale der Welt, hat bereits 75% aller Deutschen von Bitmünze und Kryptowährung gehört. Schließlich ist es nicht verwunderlich, dass digitale Münzen in den letzten Jahren in fast allen Medien vertreten waren. Die exorbitanten Preiserhöhungen einiger Kryptos haben nicht nur die Aufmerksamkeit der Medien, sondern auch der Spekulanten und Visionäre auf sich gezogen. Noch und mehr, können wir über fantastische Erträge und fantastische Geschichten darüber lesen, wie einige Händler mehrere tausend Tausend Tausend Gewinne pro Prozent mit Krypto-Commerce machen. Aber ist es wirklich so einfach? Was sollten Anleger bei der Verhandlung von Kryptos beachten?

Warum sollten Sie mit dem Trading von Kryptowährung beginnen?

Unter Handel versteht man im Allgemeinen den kurzfristigen Handel mit Vermögenswerten wie Aktien oder Währungen. Händler sind abhängig von der Volatilität, d. h. der Variabilität des Basiswertes. Wenn es nur wenige oder gar keine Schwankungen gibt, wird das Handeln unattraktiv. Allerdings verspricht der Handel mit Verschlüsselung eine hohe Volatilität. Schwankungen von mehr als 10% pro Tag sind hier keine Seltenheit, sondern die Regel. Hohe und schnelle Gewinne sind in kürzester Zeit möglich.

Dies ist der Hauptgrund, warum sich so viele Händler für Krypto Trading interessieren. Natürlich, wenn es hier kein Geld zu tun gäbe, würde es niemanden interessieren.

Aber Vorsicht! Klare, schnelle und hohe Gewinne sind innerhalb weniger Stunden möglich. Dies gilt jedoch auch für Schäden. Das Verhandeln von Crypto-Währung bietet enorme Chancen, aber auch ein enormes Risiko! Anleger sollten sich dessen stets bewusst sein. Der Kauf von Anteilen ist ebenfalls mit Risiken behaftet, aber dahinter steht ein Unternehmen, das Produkte herstellt und verkauft. Beim Krypto-Wettbewerb geht es um Vertrauen. Händler müssen daher Geld anlegen, das sie nur in Notfällen verpassen können. Es besteht immer das Risiko eines Totalverlustes.

Ein weiterer Grund für den Krypto-Handel ist die (noch) fehlende Korrelation mit anderen Vermögenswerten. Beispielsweise besteht eine starke positive Korrelation zwischen europäischen und amerikanischen Maßnahmen. Da die US-Aktien fallen, fallen auch die europäischen Aktien entsprechend der Basisaussage. Andererseits gibt es beispielsweise eine gewisse negative Korrelation zwischen europäischen Staatsanleihen und Rohstoffen. Wenn europäische Staatsanleihen an Wert verlieren, gewinnen Rohstoffe an Wert. Natürlich ist es nicht absolut 1:1, sondern nur in einer bestimmten Umgebung.

Bisher haben kryptographische Währungen keine Korrelation mit einer Anlageklasse, wie z.B. Rohstoffe, Aktien oder Anleihen. Dies macht Krypto Trading auch für die Diversifikation interessant. Einerseits hat der Händler einen völlig neuen Markt, auf dem er spekulieren kann. Andererseits ist dies eine interessante Ergänzung ihres Portfolios für Anleger mit längerem Anlagehorizont. Dies mag sich in der Zukunft ändern, aber es ist jetzt ein wichtiges Thema für einige Investoren, insbesondere für institutionelle Investoren und Kapitalanleger.

Krypto Trading für Anfänger – Wie kann ich beginnen?

Einige Leser sind wahrscheinlich bereits mit dem Devisenhandel vertraut. Im Devisenhandel werden Währungen untereinander gehandelt. Der Trader versucht, durch kurzfristiges Handeln einen Gewinn zu erzielen. Das gleiche Prinzip kann auch auf den Handel mit Verschlüsselungen angewendet werden. So zeigen mittlerweile fast alle großen Finanzportale den Bitcoin-Aktienkurs. Der Preis einer Bitmünze wird in der Regel gegen den US-Dollar bestimmt: BTC/USD. Bitumin wird aber auch gegen andere Währungen wie Euro, Schweizer Franken, Pfund Sterling, Kanadischer Dollar usw. gehandelt. Bitumin wird aber auch gegen andere Währungen gehandelt. Virtueller Devisenhandel wie BTC/ETH (Bitcoin versus Ethereum) ist ebenfalls möglich.

Als Anfänger im Krypto-Trading ist es wichtig, sich mit dem theoretischen Thema vertraut zu machen. Je nach aktuellem Wissensstand bedeutet dies in erster Linie die Auseinandersetzung mit der allgemeinen Basis des Online-Handels oder in der nächsten Phase mit kryptographischen Währungen im Allgemeinen. Ein gewisses Wissen über die Funktionsweise von digitalen Münzen, Bitcoin raison d’être, die Blockkette usw. ist für den kommerziellen Erfolg unerlässlich. Natürlich braucht ein Investor nicht die Details einer Block Chain Transaktion zu verstehen, sondern sollte zumindest mit den Grundprinzipien vertraut sein. Generell gilt: Sie müssen sich daran halten: Sobald ich jemand anderem etwas geben kann, kann ich es tun.